Zu welcher Rasse gehöre ich ??

RASSEGUTACHTEN

Zur Frage der Feststellung der Kampfhundeeigenschaft eines Mischlingshundes.

Es reicht hierzu nicht aus, dass lediglich in Teilen ein Hund dem äußeren Erscheinungsbild einer Kampfhunderasse ähnelt. Die charakteristischen Merkmale der Rasse (Rassestandards) müssen im äußeren Erscheinungsbild signifikant sein und dominieren. Das hat das Verwaltungsgericht Stuttgart mit nun bekannt gegebenem Urteil vom 09.10.2007 entschieden und auf die Klage einer Hundebesitzerin die von der LHS Stuttgart angeordnete Untersagung der Haltung ihres Mischlingshundes aufgehoben. Die ungeklärte Zuordnung der Elterntiere und damit die offene Abstammung von S. würden sich aber auch auf sein äußeres Erscheinungsbild auswirken. Eindeutig dominierende bzw. signifikante Merkmale des Erscheinungsbildes einer Kampfhunderasse ließen sich nicht feststellen. Es könne aber nicht ausreichen, dass lediglich in Teilen ein Hund dem äußeren Erscheinungsbild einer Kampfhunderasse ähnle. Die Rassestandards müssten im äußeren Erscheinungsbild signifikant sein und dominieren. Hierauf könne auch bei einer Kreuzung schon im Hinblick auf eine sonst kaum noch zu praktizierende und berechenbare Anwendung der Norm nicht verzichtet werden. Nur so bleibe die Vorschrift für die Ordnungsbehörden auch handhabbar. 

Urteil (Az.: 5 K 4370/06)

 Zum Thema Rassegutachten gibt es eine Aussage des Fachtierarztes für Verhaltenskunde, Prof. Dr. Juhr, der unmissverständlich aussagt:

 "Tierärzte beschäftigen sich mit Physiologie und Erkrankung von Hunden. Rassezugehörigkeit ist kein tierärztliches Problem und Tierärzte sind keine Sachverständigen für Rassefragen (es sei denn, sie sind als Privatperson Mitglied oder Richter in einem Rassehundezuchtverein). Das gilt auch für beamtete Tierärzte."

Eine Liste für zugelassenen Rassegutachter ist mir nur aus dem Bundesland „Brandenburg“ bekannt. Die hier genannten Personen sind berechtigt Rassegutachten zu erstellen. Leider wurde mir aber auch von einigen Rassegutachtern mitgeteilt dass sie erhebliche Probleme mit den Ämtern im Bezug auf diese Gutachten haben. Die Ämter legen meist schon im Vorfeld die Rasse fest und bestehen dann auch darauf. Hauptmerkmal für diese „Amtsrasse“ ist meist immer die starke Kaumuskulatur oder die Farbe Gestromt ( Brindel ).
Ich kann nur empfehlen das Rassegutachten von einen anerkannten Zucht und Leistungsrichter erstellen zu lassen und Notfalls gerichtlichen Beistand zu suchen. Eine mir sehr gut bekannte und fachlich qualifizierte Rassegutachterin finden Sie hier. 

Frau

Christina Schuldt-Herzig

Natürlich stehe ich Ihnen auch persönlich zur Verfügung.

zurück zur Hauptseite 

 


besucherzähler